Leserbrief

Leserbrief: „Schlank durch Smoothies & Rohkost“

Tanja, eine junge Frau aus Deutschland, berichtet: „Eigentlich war ich vor einem Jahr lediglich auf der Suche nach der nächsten Diät, um von meinen 127 Kilogramm herunterzukommen. Versucht hatte ich ja schon vieles, funktioniert hat, wie man sich denken kann, gar nichts. Dann stieß ich auf Grüne Smoothies. Hörte sich eklig an, aber dennoch wollte ich das mal probieren, denn es hieß, dass man damit auch abnehmen könnte. Für mich war das Ganze nicht mehr als ein weiterer Diätversuch. Die ersten Smoothies waren nicht so der Hit, und darum machte ich mich auf die Suche nach mehr Literatur bezüglich der Rohkost.

Heile dich selbst – eine Offenbarung

So stieß ich auf das Buch „Heile Dich selbst“. Ich erhoffte mir nette Smoothie-Rezepte, die man irgendwie trinken konnte. Stattdessen erhielt ich ein Buch, das für mich eine echte Offenbarung war. Noch nie hat mir jemand in so einfacher Weise erklärt, wie Ernährung funktionieren sollte. Nachdem ich vor diesem Buch bei jedem Smoothie nur den Gedanken hatte, hoffentlich kann ich bald wieder Nudeln und Pizza essen, hab ich nach dem Buch alles weggeworfen, was nicht in das Rohkost-Konzept passte. Was soll ich sagen, der Anfang war schwer, weil man wirklich süchtig ist nach dem ganzen Zeug, aber nach einiger Zeit Fasten war das Verlangen nach all den Kohlenhydraten und dem Zucker längst nicht mehr so groß.

Rohkost – viel mehr als nur gesundes Essen

Als ich mit den Grüne Smoothies begann, war ich erst noch etwas unsicher, aber dann habe ich einfach verschiedene Variante ausprobiert und mich auf die Tipps im Buch verlassen, um immer andere Zusammenstellungen zu haben. Wie erwartet purzelten auch die Pfunde, aber das war nicht alles. Mit der Zeit erkannte ich, dass man mit den grünen Smoothies zwar sehr gut abnehmen konnte, aber auch, dass noch sehr viel mehr hinter der Rohkost steckte.

Pickel von Gekochtem

Immer mehr verzichtete ich auf all das, was nicht gut für mich war. Zwischendurch war es schon so weit, dass ich jedes Mal, wenn ich Zucker zu mir nahm oder auch irgendetwas Gekochtes, wie es heute so üblich ist, entweder einen Ausschlag bekam, Juckreiz oder gar Pickel im Gesicht. Zeitweise kam ich mir vor wie ein Teenager. Dies zeigte mir aber, dass all die Zusammenhänge die in dem Buch beschrieben werden, wirklich stimmen. Und so entschloss ich mich, vollkommen umzusteigen auf die Rohkost, denn ich wollte nicht mehr, dass all das Zeug in meinen Körper kommt und ihn umbringt.

Täglich Grüne Smoothies

Mittlerweile mache ich mir jeden Tag Grüne Smoothies, weil ich einfach zu wenig Zeit habe, um große Gerichte herzustellen. Mit der Zeit nahm auch die Menge ab, die ich zu mir nahm. Ich stellte fest, dass man nicht unbedingt Unmengen an Grüne Smoothies trinken muss, um alles zu haben, was man braucht. Gleichzeitig stellte ich auch fest, dass es gar nicht mehr nötig ist, irgendwelche Süßungsmittel zu nutzen, denn auch der Geschmack verändert sich. Die natürliche Süße des Obstes kommt nun so richtig zur Geltung, ich brauche weder Honig noch Agavendicksaft oder ähnliches.

10 Jahre jünger

Im Sommer gehe ich meinen Löwenzahn draußen pflücken, Brennnesseln und was sonst alles gerade noch da ist, ich baue teilweise auf dem Balkon etwas an, und auch mein Weizengras züchte ich selbst. So kommt man auch mit wenig Geld durch das Leben, und das mit einer Energie, die ich vorher nie gekannt habe. Bis jetzt sind 52 Kilogramm weg, die restlichen zehn werden sich in der nächsten Zeit sicher auch verflüchtigen, und insgesamt fühle ich mich mindestens zehn Jahre jünger. Auch Erkältungen kenne ich nur noch vom Hörensagen.

Inspiration im Freundeskreis

Fasten, Einläufe, Sport, Grüne Smoothies – ich habe mich an alle Tipps aus dem Buch gehalten, und was soll ich sagen, mein Leben hat es auf jeden Fall für immer verändert, ich werde auf keinen Fall mehr auf gekochte Kost übergehen. Dank des Wissens und der immer wieder neuen Inspirationen, die du gibst, werde ich meinen Weg so weitergehen, weil ich weiß, dass es genau der richtige ist. Mittlerweile habe ich viele andere Menschen angesteckt mit meiner Rohkost-Manie, und alle berichten dasselbe, dass es ihnen einfach besser geht damit. Ach ja, ich vergaß zu erwähnen, dass mein Heuschnupfen, der mir sonst jedes Jahr das Leben schwer gemacht hat, genauso verschwunden ist wie die Kilos. Natürlich habe ich auch gleich die Videos bestellt, und auch diese sind mehr als aufschlussreich und faszinierend.

Mehr Lebensfreude & Energie

Auch das restliche Leben hat sich verändert, ich probiere wieder gerne Neues aus, und greife alte Sachen wieder auf, die ich früher einmal gerne gemacht habe. Das Leben ist auf jeden Fall wieder lebenswerter geworden, weil man einfach mehr Energie hat, um etwas Neues auszuprobieren.

Eigentlich kann ich nur eins sagen: Danke Markus für Deine unermüdliche Arbeit, Deinen  Enthusiasmus und Deine mitreißende Art. Das neue Leben hab ich nur Dir zu verdanken. Hör nicht auf die Menschen zu inspirieren, auf dass sich mehr Leute so gut fühlen wie ich. Danke von ganzem Herzen!“

 

Tanja - vor und nach der Rohkost

Tanja – vor und nach der Rohkost

Thank you Tanja – I am deeply moved, touched and inspired by you just as much in return. You are a shining beacon to others and a much needed role model in a world of confused souls looking for direction in a time of transition to a new world.
Markus

***

VERWANDTE SEITEN:

Heile dich frei

Anleitung für ein Leben in Frieden

Heile_Dich_Frei_cover_Original205
Jeder von uns sitzt in der einen oder anderen Weise in einem Gefängnis mit unsichtbaren Gitterstäben. Bei dem einen ist es ein Beziehungsgefängnis, in dem er nicht tun und lassen kann, was er möchte, bei dem anderen ist es ein Arbeitsgefängis, in dem er unliebsame Tätigkeiten ausführen muss, vielleicht ist es auch ein Gefängnis, in dem immer wieder ungesund gegessen und gelebt wird oder ein Gefängnis der negativen Gedanken und Gefühle. Doch meinst du wirklich, dies sei der wahre Grund, warum du hier bist ? ? ? Es gibt eine universelle Wahrheit und die besagt: DU bist hier, um DEIN LEBEN VOLL und GANZ und in ABSOLUTER LIEBE, FREUDE  und FÜLLE zu LEBEN. Wie du dich aus deinem ganz persönlichen Gefängnis befreien kannst, um den Weg in die Freiheit zu beschreiten, erfährst du in diesem Buch.

Infos & Leseprobe unter: Heile dich frei

VERWANDTE LINKS:

Grüne Smoothies – Rezepte-DVD

Rohkost-Rezepte – schnell zubereitet

Heile Dich selbst – der Einstieg in die Rohkost

Heile dich schön – vital sein & jung aussehen

Kommentare sind geschlossen.


  • Newsletter bestellen und aktuelle News und Termine per E-Mail erhalten.
  • Essen – Feind und Lebenselexier

    Markus Rothkranz zu Gast im SWR-Nachtcafé: „Mit Rohkost kann man alles heilen und die weltweiten Ernährungs-probleme lösen.“

    Heile dich selbst

    Markus spricht im Nachtcafé über die Vorteile der veganen Rohkost und deren heilende Wirkung. Er beschreibt seinen Lebenswandel, der mit einem 40-tägigen Fasten-Retreat in der Wüste begann und ihm ein völlig neues Leben schenkte. Das gesamte SWR-Interview unter: Rohkost-Videos